Mitglied werden? +49 (0)371 531-38583

REPfax

Projekt REPfax

Förderung: Zentrales
Innovationsprogramm
Mittelstand (ZIM)
Ansprechpartner: Dipl.-Ing. Torsten Schwaar
(millfax GmbH)
M. Sc. Marco Posdzich
(TUC)
Laufzeit: 08/2020 – 07/2022

Reparatur komplexer Werkstücke schwer schweißbarer Materialien

In vielen Bereichen der Mobilität steigt der produktionstechnische Anspruch bei der Verarbeitung von Faserverbundwerkstoffen (z. B. CFK) durch konsequenten Leichtbau und das Vorantreiben alternativer Antriebssysteme. In der seriellen Produktion von CFK-Bauteilen wird daher die komplette Werkstückform zwischen Formwerkzeugen aus Aluminium ausgebacken. Die Herausforderung in der Produktion dieser Formen liegt in einer deutlich höheren Geometriekomplexität im Vergleich zu Werkzeugen aus der Blechumformung und sehr hohen Ansprüchen an die Oberflächenqualität. Da es bei der Endbearbeitung zu Fehlern kommen kann, die die spätere Oberfläche beschädigen, ist das Ziel, eine neuartige und innovative Prozesskette zu entwickeln, die mittels Auftragschweißen und einer Kombination aus kraftgeregelter Verfestigung und fräsender Endbearbeitung eine fehlerfreie (porenfreie) Oberfläche ergibt, obwohl das Material als nicht schweißbar gilt. Ziel ist es, das intakte Material nicht zu beschädigen und den Prozess mit einfachen Maschinenzyklen auf Freiformflächen durchzuführen. 

Zurück

Copyright 2021 Professur Umformendes Formgeben und Fügen - TU Chemnitz